Bericht vom Kreisligafinale 2012 in Waging

Der TSV Waging war vergangenes Wochenende Ausrichter der diesjährigen Judo Kreisliga für Herrenmannschaften. Gemeldet waren insgesamt 5 Teams mit 28 Starten. Im Modus jeder gegen jeden mussten die Vereine 5 Gewichtsklassen (-66kg, -73kg, -81kg, -90kg und +90kg) besetzen. Die Kreisliga ist gedacht für alle jene Vereine, die Ihren Nachwuchs langsam an höherwertige Ligen heranführen wollen, aber auch für die routinierten Mattenfüchse, die es einfach nicht lassen können sich zu messen. So war es auch heuer wieder unheimlich spannend die Duelle zwischen jugendlicher Dynamik und gereifter Kampferfahrung mitanzuschauen. Die Begegnungen waren stets fair und freundschaftlich geführt, geschenkt wurde dem Gegenüber aber trotzdem nichts.

Schade für den AC Bad Reichenhall waren allerdings krankheitsbedingte Ausfälle, die gerade im Erwachsenen Bereich den Verein vor eine fast unlösbare Aufgabe stellte. „Wir mussten zwar mit nur 3 Kämpfern antreten, aber unsere Burschen haben Moral bewiesen und nicht aufgesteckt.“ So Trainerin Barbara Götzinger. „Wenn wir nicht so viele Punkte Kampflos abgeben hätten müssen wär mehr drin gewesen.“

Kreisligabeauftragter Markus Seidenberger zeigte sich zufrieden mit dem reibungslosen Ablauf der Meisterschaft die ohne Verletzungen über die Bühne ging. Besondres erfreulich war es dass der Veranstalter TSV Waging nicht nur eine tollen Rahmen für die Kreisliga bot, auch konnte die junge Mannschaft den ersten Platz und somit den Titel des Kreisliga Meisters 2012 gewinnen.

Die Platzierungen im Einzelnen:

1. Platz TSV Waging (Foto), 2. Platz TSV Gars, 3. Platz Neufahrn, 4. Platz AC Bad Reichenhall, 5. Platz SV Hirten

Bericht: W. Götzinger                                                                Bild: M. Steigenberger