Der fliegende Holländer

Oberbayerischer Tageslehrgang in Ammerland-Münsing

Tatsächlich gab es statt dem „fliegenden“mehr den „werfenden Holländer“ zu bewundern. Und statt einer „romantischen Oper in drei Aufzügen“ einen BJV-Tageslehrgang mit, immerhinnumerisch dazu passend, drei Einheiten.

Rutger Visser, ehemaliger holländischer Jugendmeister, demonstrierte beim in Münsing stattfindenden Tageslehrgang seinen Uchi Mata und ließ die über 30 Teilnehmer / -innen diesen in verschiedenen Varianten üben. Bezirkstrainerin Anamaria Budiu legte den Schwerpunkt auf Bodentechniken (eine Umdreh-Technik und die Brasilianer-Rolle), den O sotogari und eine Kombination aus O sotogari und Sasaetsurikomiashi.

„Ana ist ja schon längere Zeit in Deutschland, Bezirkstrainerin und Breitensport- und Integrationsbeauftragte in Oberbayern. Rutger kam dieses Jahr beruflich bedingt nach Bad Aibling und hat dort schon erfolgreich Trainings geleitet, so dass ich die Idee hatte, die beiden gemeinsam beim Tageslehrgang am schönen Starnberger See einzusetzen“, so Bezirksvorsitzender Denis Weisser.

Der Lehrgang war ein voller Erfolg. Die Rahmenbedingungen, um die sich Heimtrainer Andreas Bruderhofer, der auch auf der Matte stand, kümmerte, waren wie immer beim JV Ammerland-Münsing bestens.

In den ersten beiden Einheiten standen die Techniken im Vordergrund, Schwerpunkt des letzten Blocks waren Randoris, in denen das Bisherige und das heute neu Erlernte mit vielen Partnern aus anderen Vereinen ausprobiert und vertieft werden konnte.

Dieser Tageslehrgang war der letzte vor den Sommerferien. Der nächste findet am 18.11.2018 in Bad Aibling statt. Als Referent konnte OSP-Trainer Winston Gordon gewonnen werden. Der dreifache Olympiateilnehmer wird dann den jungen oberbayerischen Judoka weitere Geheimnisse des erfolgreichen und attraktiven Judos nahe bringen.

 

18_TLG_Ammerland_02.jpg (41593 Byte) 18_TLG_Ammerland_04.JPG (38887 Byte) 18_TLG_Ammerland_05.JPG (42296 Byte) 18_TLG_Ammerland_01.JPG (33203 Byte)

Text:     Denis Weisser

Bilder:   Rutger Visser und Anamaria Budiu